Afrika Cup 2010

Austragungsort: Angola (10. Januar bis 31. Januar)

Sieger: Ägypten (7. Titel)

Bester Spieler: Ahmed Hassan (Ägypten)

Torschützenkönig: Gedo (Ägypten) mit 5 Toren

Der ägyptische Sieg war ein Triumph aus Wut. Denn nur zwei Monate zuvor waren die Pharaonen in der WM-Qualifikation an Algerien gescheitert. Dabei galten sie nach den Triumphen beim Afrika-Cup 2006 und 2008 als die mit Abstand beste Mannschaft Afrikas, hatten beim Confed Cup 2009 mit einem Sieg über Italien (1:0) und einem beherzten Auftritt gegen Brasilien (3:4) eine Duftmarke hinterlassen. Die WM sollte die Krönung der Goldenen Generation um Keeper Essam El-Hadary und die Mittelfeldgenies Ahmed Hassan und Mohamed Aboutreika werden, doch dann machte Algerien den Pharaonen einen Strich durch die Rechnung, was sogar zu gewalttätigen Auseinandersetzungen führte. In Kairo wurden algerische Läden verwüstet, sogar die höchsten Politiker meldeten sich und mahnten zur Ruhe. Beim Afrika-Cup bekam Ägypten dann im Halbfinale die Chance sich zu revanchieren. Es wurde mehr als eine Revanche, es wurde eine Demütigung. 4:0 gewannen die Pharaonen. Auch drei weitere Teams, die es zur WM 2010 geschafft hatten, schlug Ägypten: In der Vorrunde Nigeria (3:1), im Viertelfinale Kamerun (3:1) und im Finale Ghana (1:0), das ein halbes Jahr später als erst drittes afrikanisches Team überhaupt das Viertelfinale erreichte, ja nur um Haaresbreite das Halbfinale verpasste. Im Viertelfinale gegen Uruguay verschoss Asamoah Gyan in der letzten Minute der Nachspielzeit einen Elfmeter. Die Südamerikaner siegten kurze Zeit später im Elfmeterschießen. Ob es Ägypten ebenfalls soweit geschafft hätte?

Gruppe A:

Angola – Mali 4:4

Malawi – Algerien 3:0

Mali – Algerien 0:1

Angola – Malawi 2:0

Angola – Algerien 0:0

Mali – Malawi 3:1

PlatzLandToreDiff.Tore
1. Angola 6:4+25
2. Algerien1:3-24
3. Mali7:6+14
4. Malawi4:5-13

Gruppe B:

Elfenbeinküste – Burkina Faso 0:0

Elfenbeinküste – Ghana 3:1

Burkina Faso – Ghana 0:1

PlatzLandToreDiff. Punkte
1. Elfenbeinküste3:1+24
2. Ghana2:3-13
3. Burkina Faso0:1-11
4. Togo (zurückgezogen---

Gruppe C:

Ägypten – Nigeria 3:1

Mosambik – Benin 2:2

Nigeria – Benin 1:0

Ägypten – Mosambik 2:0

Ägypten – Benin 2:0

Nigeria – Mosambik 3:0

PlatzLandToreDiff.Punkte
1. Ägypten7:1+69
2. Nigeria5:3+26
3. Benin2:5-31
4. Mosambik2:7-51

Gruppe D:

Kamerun –  Gabun 0:1

Sambia – Tunesien 1:1

Gabun – Tunesien 0:0

Kamerun – Sambia 3:2

Gabun – Sambia 1:2

Kamerun – Tunesien 2:2

PlatzLandToreDiff.Punkte
1. Sambia 5:504
2. Kamerun5:504
3. Gabun2:204
4. Tunesien3:303

Viertelfinale:

Angola –  Ghana 0:1

Sambia – Nigeria 0:0 n.V. 4:5 n.E.

Elfenbeinküste – Algerien 2:3

Ägypten –  Kamerun 3:1

Halbfinale:

Ghana – Nigeria 1:0

Algerien – Ägypten 0:4

Spiel um Platz 3:

Nigeria – Algerien 1:0

Finale:

Ghana – Ägypten 0:1