Afrika Cup 1998

Austragungsort:  Burkina Faso (7. bis 28. Februar)

Sieger: Ägypten (4. Titel)

Bester Spieler: Benny McCarthy (Südafrika)

Torschützenkönig: Hossam Hassan ( Ägypten) und Benny McCarthy ( Südafrika) mit 7 Toren

Das Finale zwischen Ägypten und Titelverteidiger Südafrika am 28. Februar Stadion Stade du 4-Aout in Ouagadougou ist das Duell der zwei Superstürmer Benny McCarthy und Hossam Hassan. Beide haben ihre Mannschaft mit jeweils sieben Toren ins Endspiel getragen. Doch ausgerechnet im Finale gehen beide Knipser leer aus. Das Finale entscheiden andere. Hossams Namenvetter Ahmed Hassan, heute der Spieler, der den Rekord für die meisten Länderspiele in der Geschichte des Fußballs hält (184 Partien), bringt Ägypten in der 4. Minute per herrlichem Distanzschuss früh in Führung. Nur sieben Zeigerumdrehungen später erhöht Tarek Mostafa aus kurzer Distanz auf 2:0. Der frühe Doppelschlag bringt Südafrika völlig aus dem Konzept, Ägypten schaukelt die Zwei-Tore-Führung souverän über die Zeit und zieht mit dem vierten Titelgewinn mit Rekordsieger Ghana gleich. Sieben oder mehr Tore bei einem Turnier schaffen neben McCarthy und Hossam Hassan Turnier nur zwei weitere Spieler, die ivorische Sturmlegende Laurent Pokou mit acht Toren 1970 und Mulamba N’Daye aus DR.Kongo 1974.

Gruppe A:

Burkina Faso – Kamerun 0:1

Algerien – Guinea 0:1

Kamerun – Guinea 2:2

Burkina Faso – Algerien 2:1

Burkina Faso – Guinea 1:0

Kamerun – Algerien 2:1

PlatzLandToreDiff.Punkte
1. Kamerun5:3+27
2. Burkina Faso3:2+16
3. Guinea3:304
4. Algerien2:5-30

Gruppe B:

Togo – DR. Kongo 1:2

Tunesien – Ghana 0:2

Tunesien – DR. Kongo 2:1

Togo – Ghana 2:1

DR. Kongo – Ghana 1:0

Tunesien – Togo 3:1

PlatzLandToreDiff.Punkte
1. Tunesien5:4+16
2. DR. Kongo4:3+16
3. Ghana3:303
4. Togo4:6-20

Gruppe C:

Südafrika – Angola 0:0

Elfenbeinküste – Namibia 4:3

Elfenbeinküste – Südafrika 1:1

Namibia – Angola 3:3

Elfenbeinküste – Angola 5:2

Südafrika –  Namibia 4:1

PlatzLandToreDiff. Punkte
1. Elfenbeinküste10:6+47
2. Südafrika5:2+35
3. Angola5:8 -32
4. Namibia7:11-41

Gruppe D:

Sambia – Marokko 1:1

Ägypten – Mosambik 2:0

Sambia – Ägypten 0:4

Marokko – Mosambik 3:0

Sambia – Mosambik 3:1

Marokko – Ägypten 1:0

PlatzLandToreDiff. Punkte
1. Marokko5:1+47
2. Ägypten6:1+56
3. Sambia4:6-24
4. Mosambik1:8-70

Viertelfinale:

Kamerun – DR. Kongo 0:1

Tunesien – Burkina Faso 1:1 n.V. 7:8 i.E.

Elfenbeinküste – Ägypten 0:0 n.V. 4:5 i.E.

Marokko – Südafrika 1:2

Halbfinale:

DR. Kongo – Südafrika 1:2 n.V.

Burkina Faso –  Ägypten 0:2

Spiel um Platz 3:

DR. Kongo – Burkina Faso 4:4 n.V. 4:1 i.E.

Finale:

Ägypten – Südafrika 2:0