Afrika Cup 1982

Austragungsort:  Libyen (5. bis 19. März)

Sieger:  Ghana (4. Titel)

Bester Spieler: Fawzi Al-Issawi (Libyen)

Torschützenkönig: George Alhassan (Ghana) mit 4 Toren

Zu diesem Zeitpunkt mit zwei Titeln beim Afrika-Cup bereits eine der führenden Kräfte im afrikanischen Fußball war Ghana wegen vielerlei Problemen im Verband nicht zur Qualifikation für die WM 1982 angetreten. So wollten die „Black Stars“ wenige Monate vor der WM in Spanien zumindest beim Afrika-Cup international auf sich Aufmerksam machen und beweisen, dass die WM-Endrunde ohne das beste afrikanische Team stattfinden muss. Dies gelang. Ghana holte den Pokal, wenn auch ohne großen Glanz. In der Vorrunde holte man nur einen Sieg, ein knappes 1:0 gegen Tunesien. Die beiden anderen Partien gingen Unentschieden aus, ein 2:2 gegen Gastgeber Libyen und ein 0:0 gegen Kamerun. Im Halbfinale schlugen die „Black Stars“ Algerien, das später bei der WM Deutschland bezwang und nur wegen einer Spielabsprache zwischen der DFB-Elf und Österreich, der „Schande von Gijon“, in der Vorrunde ausschied, erst nach Verlängerung (3:2). Im Endspiel traf Ghana erneut auf den Gastgeber Libyen und konnte sich erst im Elfmeterschießen durchsetzen (7:6). So wurde Ghana mit nur einem Sieg in neunzig Minuten Afrikameister. Ob sich die Westafrikaner bei der WM in Spanien ebenso wacker oder sogar noch besser geschlagen hätten als die tapferen Algerier? – oder Kamerun, das zweite afrikanische Team bei der WM, das ebenfalls eine starke Leistung bot, Unentschieden gegen den späteren Weltmeister Italien und Dritten Polen holte und dennoch unglücklich in der Vorrunde ausschied. Fakt ist: Bis zur ersten WM muss Ghana danach noch 24 weitere lange Jahre warten. Erst 2006 in Deutschland ist das Land erstmals qualifiziert und übersteht gleich die Vorrunde.

Gruppe A:

Libyen – Ghana 2:2

Kamerun – Tunesien 1:1

Kamerun – Ghana 0:0

Libyen – Tunesien 2:0

Ghana –  Tunesien 1:0

Libyen –  Kamerun 0:0

PlatzLandToreDiff. Punkte
1. Libyen4:2+24:2
2. Ghana3:2+14:2
3. Kamerun1:103:3
4. Tunesien1:4-31:5

Gruppe B:

Nigeria – Äthiopien 3:0

Algerien – Sambia 1:0

Sambia – Äthiopien 1:0

Algerien – Nigeria 2:1

Algerien – Äthiopien 0:0

Sambia – Nigeria 3:0

PlatzLandToreDiff.Punkte
1. Algerien3:1+2 5:1
2. Sambia 4:1+34:2
3. Nigeria4:5-12:4
4. Äthiopien0:4-41:5

Halbfinale:

Algerien – Ghana 2:3 n.V.

Libyen –  Sambia 2:1

Spiel um Platz 3:

Sambia – Algerien 2:0

Finale:

Ghana – Libyen 1:1 n.V. 7:6 i.E.

> alle Turniere im Überblick