Afrika Cup 1963

Austragungsort:  Ghana (24. November bis 1. Dezember)

Sieger: Ghana (1. Titel)

Bester Spieler:  Hassan El-Shazly (Ägypten)

Torschützenkönig: Hassan El-Shazly (Ägypten) mit 6 Toren

Nachdem sich mehr Verbände als in den letzten Jahren gemeldet hatten, wurde das Turnier auf sechs Teams aufgestockt. Mit Gastgeber Ghana und Nigeria gab es wieder zwei Neulinge. Während Nigeria sich sang und klanglos nach einer 3:6-Klatsche gegen Ägypten und einem 0:4 gegen den Sudan schon nach der Gruppenphase wieder verabschiedete, schnappte sich Ghana vor heimischem Publikum gleich bei der ersten Teilnahme den Titel. Ein Unentschieden gegen Tunesien (1:1) und ein 2:0 gegen Titelverteidiger Äthiopien reichte für den Gruppensieg und somit für die Finalteilnahme. Dort wurde der Sudan, der die andere Gruppe gewann, souverän mit 3:0 geschlagen. Überragender Spieler der „Black Stars“ war Edward Acquah, dem insgesamt vier Tore gelangen, zwei davon im Finale. Torschützenkönig wurde er trotzdem nicht, denn Ägypter Hassan El-Shazly hatte in drei Partien sagenhafte sechsmal getroffen.

Gruppe A:

Ghana – Tunesien 1:1

Äthiopien – Ghana 0:2

Tunesien – Äthiopien 2:4

PlatzLandToreDiff.Punkte
1. Ghana3:1+23:1
2. Äthiopien4:402:2
3. Tunesien3:5-21:3

Gruppe B:

VA Republik – Nigeria 6:3

Sudan – VA Republik 2:2

Nigeria – Sudan 0:4

PlatzLandToreDiff.Punkte
1. Sudan6:2+43:1
2. VA Republik8:5+33:1
3. Nigeria3:10-70:4

Spiel um Platz 3:

VA Republik – Äthiopien 3:0

Finale:

Ghana – Sudan 3:0