Tunesien zittert sich weiter und trifft auf Ghana – Südafrika jubelt dank Mali




Tunesien steht ohne einen einzigen Sieg in der Vorrunde eingefahren zu haben im Achtelfinale. Die Nordafrikaner kamen im letzten Spiel gegen Afrika-Cup-Debütant Mauretanien wieder nicht über ein Unentschieden hinaus (0:0), qualifizieren sich als Gruppenzweiter hinter Mali aber dennoch für die Runde der letzten 16. Die „Adler von Karthago“ treffen nun auch Ghana, das heute am frühen Abend einen 2:0-Sieg gegen Guinea-Bissau eingefahren hat.
Im Parallelspiel hat zeitgleich Mali dank einem herrlichen Distanztreffer von Leipzigs Amadou Haidara Angola mit 1:0 geschlagen und damit gleichzeitig Südafrika ins Achtelfinale gehievt. Die Angolaner, denen ein Unentschieden fürs Weiterkommen gereicht hätte, müssen jetzt ebenso wie Mauretanien die Koffer packen. Mali trifft im Achtelfinale nun auf die Elfenbeinküste. Südafrika bekommt es mit Gastgeber Ägypten zu tun. (das Achtelfinale im Überlick)

Please follow and like us: