Ghana, Kamerun und Benin weiter – Afrikanischer Klassiker im Achtelfinale




Ghana, Kamerun und der Benin stehen im Achtelfinale! Ghana bucht das Ticket in die nächste Runde dank einem 2:0-Sieg gegen Guinea-Bissau, überflügelt am Ende sogar noch Kamerun, das nicht über ein 0:0 gegen den Benin hinauskommt. Benin qualifiziert sich wie Dr Kongo und Guinea als einer der vier besten Gruppendritten für die Runde der letzten 16. In drei Stunden entscheidet sich dann, welche drei Teams das Achtelfinale komplettieren. Fünf Paarungen stehen bereits fest: Uganda trifft auf den Senegal. Marokko auf den Benin. Madagaskar auf Dr Kongo. Algerien auf Guinea und Kamerun auf Nigeria. Letztere Partie ist ein echter afrikanischer Klassiker, auf den sich der gesamte Kontinent freuen wird!
Guinea-Bissau muss hingegen die Heimreise antreten, ohne ein einziges Tor bei diesem Afrika-Cup erzielt zu haben. Dabei waren die Westafrikaner heute gegen Ghana nahe an der Sensation, trafen dreimal (!!) Aluminium. In der ersten Halbzeit waren die „Windhunde“ das bessere Team, hätten in der 15. Minute einen Elfmeter zugesprochen bekommen müssen. Eine Minute später lenkte Ghanas Keeper Ofori einen Hammer von Pelé glücklich an die Latte. Es sollte nicht das letzte Mal Aluminium in diesem Spiel gewesen sein. In der 35. Minute zielte Ghanas Jordan Ayew etwas zu genau und traf nur den linken Innenpfosten. Kurz nach der Halbzeit (46. Minute) machte der Angreifer es dann deutlich besser und erlöste Ghana mit einem schönen Schuss in den Winkel. Wenige Zeigerumdrehungen später traf Mendes mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze zum zweiten Mal Aluminium für Guinea-Bissau. In der 64. Minute schepperte das ghanaische Tor zum dritten Mal. Candé drehte eine Ecke direkt an die Latte. Und wie es dann so kommen muss, machte Ghana kurz darauf (72. Minute) den Deckel drauf. Atléticos Thomas Partey drückte ein Zuspiel von Abdul Rahman Baba nach einem schönen Angriff über die Linie. In der 79. Minute gab es den fünften (!) Alu-Treffer. Guinea-Bissaus Keeper Mendes lenkte einen Schuss von Ayew an den Pfosten.  (Zur Turnierübersicht)

Please follow and like us: