Dr Kongo darf jubeln: Achtelfinaleinzug perfekt

Nach den Niederlagen in den ersten beiden Spielen gegen Uganda und Ägypten (beide 0:2) befand sich Dr Kongo bereits mit anderthalb Beinen im Flieger nach Hause. Doch mit dem letzten Mute der Verzweiflung holten die Kongolesen gestern einen 4:0-Kantersieg gegen Simbabwe und durften so noch einmal hoffen. 24 Stunden später herrscht Gewissheit: Dr Kongo steht im Achtelfinale! Die besten vier Gruppendritten ziehen in die Runde der letzten 16 ein. Kenia (3. Platz Gruppe C, 3 Punkte, Tordifferenz -4) und Südafrika (3. Platz Gruppe D, 3 Punkte, Tordifferenz -1) sind beide schlechter als die Kongolesen. Somit ist das Ticket für das Achtelfinale als einer der vier besten Dritten gebucht. Den „Leoparden“ gebührt großer Respekt dafür, nie aufgegeben und bis zuletzt gekämpft zu haben. Es hat sich voll ausgezahlt. Auch Guinea, der Dritte der Gruppe B, ist mit vier Punkten sicher für das Achtelfinale qualifiziert.


Please follow and like us: