CAF Champions League: Mega Klatsche für Al Ahly im Viertelfinale

Rekordchampion (8. Siege) und Finalist der letzten zwei Jahre Al Ahly kam im Viertelfinalhinspiel der CAF Champions League gegen die Mamelodi Sundowns böse unter die Räder. Die Ägypter verloren auswärts gegen die Südafrikaner mit 0:5 und sind damit so gut wie ausgeschieden. Nach den Finalpleiten 2017 gegen Wydad Casablanca und im letzten Jahr gegen Esperance Tunis muss Al Ahly mit dieser Klatsche die nächste große Enttäuschung auf internationaler Bühne hinnehmen. Die Zeiten, in denen Al Ahly Afrika dominierte, sind lange vorbei.
Titelverteidiger Esperance gewann auswärts in Algerien gegen CS Constantine mit 2:3 und ist somit mit einem Bein im Halbfinale. Die zwei anderen Paarungen, Simba SC gegen TP Mazembe sowie Horoya AC gegen Wydad Casablanca, gingen beide torlos aus. Die Rückspiele, die genau in einer Woche am 13. April stattfinden, versprechen also zumindest bei diesen beiden Duellen große Spannung.

Viertelfinalhinspiele der CAF Champions League:
Mamelodi Sundowns (Südafrika) – Al Ahly Kairo (Ägypten) 5:0
Simba SC (Tansania) – TP Mazembe (DR Kongo) 0:0
Horoya AC (Guinea) – Wydad Casablanca (Marokko) 0:0
CS Constantine (Algerien) – Esperance Tunis (Tunesien) 2:3

Please follow and like us: