Sebastien Haller: der beste Scorer der Bundesliga


Quelle: Vlad1988 / Shutterstock.com

Nach acht Jahren Pause wird er ab dieser Saison in der Bundesliga wieder gewählt: der Spieler des Monats. Die erste Auszeichnung in der neuen Spielzeit ging an BVB-Kapitän Marco Reus. Er hat es sich redlich verdient, ist die überragende Figur bei den wiedererstarkten Dortmundern. Ebenso gut hätte es aber auch ein anderer Spieler verdient gehabt. Einer, der auch afrikanische Wurzeln in sich trägt und deshalb von uns natürlich besonders beobachtet wird. Die Rede ist von Sebastien Haller. Der Angreifer von Eintracht Frankfurt ist nach acht Spieltagen der beste Scorer der Liga! Fünf Tore hat er erzielt, sechs weitere aufgelegt, ist damit sogar noch erfolgreicher als Reus (fünf Tore und fünf Vorlagen). Im letzten Sommer war er vom FC Utrecht für sieben Millionen Euro zu Frankfurt gewechselt und knipste schon in seiner Premierensaison wettbewerbsübergreifend 13 Tore, war damit auch maßgeblich am sensationellen Pokaltriumph beteiligt. Nun ist Haller, dessen Vater Franzose ist und Mutter aus der Elfenbeinküste stammt, endgültig in der Bundesliga angekommen und wird immer und immer besser. Mit seinen 1,90 Meter, seiner Physis, ist der erst 24-Jährige ein perfekter Wandstürmer, verarbeitet Bälle stark, macht sie vorne fest. Mit diesen Fähigkeiten könnte er schon bald in den Fokus von Frankreich-Coach Didier Deschamps rücken, der im Sturmzentrum mit Olivier Giroud auf einen ähnlichen Spielertyp setzt. Doch Giroud wird immer älter, Haller könnte somit schon bald eine Chance bekommen. Natürlich könnte er sich aber auch für die Elfenbeinküste entscheiden. Noch steht er bei null Länderspielen, hat lediglich für die Juniorenauswahlen Frankreichs gespielt. In jedem Fall: Haller lässt aufhorchen. Ihm ist eine äußerst erfolgreiche Karriere zuzutrauen.

Please follow and like us: