Ajax-Keeper André Onana: Afrikas bester Torhüter


Bildquelle: / Shutterstock.com

Afrika und die Torhüterposition – das war schon immer eine problematische Beziehung. Auf jeder Position hat der Schwarze Kontinent Weltklassespieler hervorgebracht, die den Fußball geprägt haben, in die Geschichte eingegangen sind. Doch im Tor sieht es mau aus. Afrikas Torhüter des Jahrhunderts Joseph-Antoine Bell aus Kamerun ist den meisten Fußballfans beispielweise kein Begriff. Der größte Klub, für den er spielte, war Olympique Marseille von 1985 bis 1988. Titel holte er keine. Und auch seit der Jahrtausendwende gab es keinen afrikanischen Torhüter, der auf allerhöchstem Niveau agierte. Bei den letzten Weltmeisterschaften waren die Keeper der afrikanischen Teams meist sogar die große Schwachstelle, machten Fehler und sorgten für Unruhe in der Hintermannschaft. Die Torhüterposition genießt in Afrika keine große Wertschätzung. Auf den staubigen Bolzplätzen, wo die Karriere so manchen afrikanischen Weltklassespielers begann, stellt sich nur selten jemand freiwillig zwischen die Pfosten, die meisten wollen draußen spielen.

Doch nun wächst bei Ajax Amsterdam mit dem Kameruner André Onana endlich ein afrikanischer Keeper heran, der es in Zukunft in die Weltspitze schaffen könnte. Gestern beim 1:1 gegen die Bayern machte er ein überragendes Spiel. Obwohl er erst 22 Jahre alt ist, was für einen Torhüter kein Alter ist, wirkt er bereits äußerst souverän und ruhig, leistet sich kaum Fehler. Seine Strafraumbeherrschung ist top, seine Reflexe sowieso. Und mit dem Ball umgehen kann er auch – ehe er 2015 zu Ajax wechselte, spielte er fünf Jahre in der berühmten Jugendakademie des FC Barcelona „La Masia“, wo die Torhüter beigebracht bekommen, aktiv am Spiel teilzunehmen, erster Aufbauspieler des Angriffs zu sein. Nach seinem Wechsel nach Holland etablierte sich Onana schnell als Stammkeeper, war vor zwei Jahren im Alter von 20 einer der Wegbereiter für das Erreichen des Europa-League-Finals. Nun glänzt er auch in der Königsklasse und ist ein großes Versprechen für die Zukunft des afrikanischen Fußballs.



Please follow and like us: