Fünf afrikanische Schlaglichter in Europas Topligen

Nach jedem Spieltag stellt Africa-Cup.com fünf Afrikaner vor, die in Europas Topligen auf sich Aufmerksam gemacht haben.

Pierre-Emerick Aubameyang (29)
Land: Gabun
Verein: FC Arsenal
Marktwert laut Transfermarkt: 75 Millionen Euro
Es war eine perfekte Woche für den Ex-Dortmunder. Am Donnerstag erzielte Aubameyang in der Europa League gegen FC Vorskla Poltava (4:2) einen Doppelpack für die Gunners und traf nun am Sonntag in der Premier League gegen den FC Everton erneut. In der 56. Minute netzte er nach Vorlage von Aaron Ramsey zum 2:0-Endstand ein, befand sich dabei allerdings in Abseitsposition. Aubameyang sowie Arsenal insgesamt kommen in der Liga nach dem schwachen Start (zwei Niederlagen in den ersten beiden Partien) immer besser in Fahrt. Die Gunners haben die letzten vier Ligaspiele gewonnen. Unai Emery scheint als Wenger-Nachfolger eine gute Wahl gewesen zu sein.

Gervinho (31)
Land: Elfenbeinküste
Verein: AS Parma
Marktwert laut Transfermarkt: 7 Millionen Euro
Es ist ein absolutes Wahnsinnstor, das dem Ivorer am Wochenende in der Serie A gegen Cagliari Calcio gelang. Definitiv ein Anwärter auf den Puskas-Award, das schönste Tor des Jahres. Aber seht selbst:

Riyad Mahrez (27)
Land: Algerien
Verein: Manchester City
Marktwert laut Transfermarkt: 60 Millionen Euro
67,8 Millionen Euro zahlte Manchester City im Sommer an Leicester City für die Dienste von Riyad Mahrez. Der dribbel- und abschlussstarke Algerier war einer der Garanten für die Sensationsmeisterschaft von Leicester 2016. Trotz vieler Angebote hielt er den Foxes dann noch zwei Jahre die Treue. Vor wenigen Monaten folgte schlussendlich aber der logische Schritt zu einem absoluten Topklub. In den ersten sieben Pflichtspielen für die Citizens gelang ihm kein Treffer, am Samstag gegen Cardiff City platzte endlich der Knoten. Mahrez kam in der 61. Minute in die Partie und erzielte das 4:0 sowie das 5:0.



Bertrand Traoré (23)
Land: Burkina Faso
Verein: Olympique Lyon
Marktwert laut Transfermarkt: 18 Millionen Euro
Beim 2:1-Sensationssieg unter der Woche gegen Manchester City saß Traoré, eigentlich unangefochtene Stammkraft, aus taktischen Gründen neunzig Minuten auf der Bank, durfte erst in der Nachspielzeit für wenige Sekunden ran. Dies gefiel dem talentierten Burkiner so gar nicht und so zeigte er seinem Trainer Bruno Génésio am Wochenende im Spitzenspiel gegen Olympique Marseille, dass er in Zukunft in wichtigen Partien auf dem Platz zu stehen hat. Traoré führte Lyon mit dem 2:1-Führungstreffer und neun Minuten später mit dem 3:1 auf die Siegerstraße (Endstand: 4:2). Spieler, die ihren Frust mit starken Leistungen ausdrücken, wünscht sich jeder Coach dieser Welt!

Eric-Maxim Choupo-Moting (29)
Land: Kamerun
Verein: Paris Saint-Germain
Marktwert laut Transfermarkt: 8 Millionen Euro
Erst letzte Woche hatte Africa-Cup.de über seinen überraschenden Wechsel zu PSG berichtet (Artikel), wenige Tage später erzielte der Kameruner gegen Stade Rennes sein erstes Tor für den französischen Meister. In der 78. Minute kam er für Marco Verratti in die Partie und sorgte nur fünf Minuten später mit dem 3:1 nach Pass von Thomas Meunier für die Entscheidung. Choupo-Mouting zusammen mit Mbappé, Neymar und Cavani – noch immer kaum zu glauben.

Please follow and like us: